Mitmachen
Medienmitteilung

SVP AR ist für Rückweisung der Anstellungsverordnung Volksschule

Die SVP AR nimmt das regierungsrätliche Vorgehen zur Anstellungsverordnung Volksschule mit Erstaunen zur Kenntnis.

Die Regierung rechtfertigt die grossen Lohnerhöhungen mit einem drohenden Lehrermangel und einer scheinbar notwendigen Steigerung der Standortattraktivität im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Im Vergleich mit den Ostschweizer Kantonen würde Appenzell Ausserrhoden im Bereich der Einstiegslöhne direkt Spitzenlöhne zahlen, was allerdings zu spürbaren Mehrkosten in den Gemeinden führen würde. Sodann lässt sich die Gemeindepräsidienkonferenz (GdePK) dahingehend vernehmen, dass keine akuten Rekrutierungsprobleme bestünden. Es ist kein Lehrermangel absehbar, zumal die Attraktivität des Lehrerberufs nicht allein vom Lohn abhängig ist. Der Kanton Appenzell Ausserrhoden zeichnet sich z.B. durch ein attraktives Umfeld oder kleine Klassengrössen aus. Zudem ist aus Sicht der SVP nicht nachvollziehbar, weshalb die Anstellungsverordnung unabhängig vom kürzlich in die Vernehmlassung geschickten Volksschulgesetz behandelt wird. Es wäre sinnvoller, die beiden Vorlagen parallel zu behandeln, zumal zurzeit kein akuter Bedarf einer Revision der Anstellungsverordnung besteht.

Daher stellt die Fraktion der SVP AR an der kommenden Kantonsratssitzung den Antrag auf Rückweisung des Geschäfts, mit dem Auftrag, die Anstellungsverordnung Volksschule parallel und abgestimmt mit der Revision des Volksschulgesetzes zu behandeln.

Artikel teilen
Kategorien
#medienmitteilung
weiterlesen
Kontakt
SVP Appenzell Ausserrhoden
Teufenbergstr. 399
9105 Schönengrund
Telefon
079 711 52 02
E-Mail
Social Media

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden