Mitmachen
Medienmitteilung

Chaoten unterwegs in Appenzell Ausserrhoden

Nachdem unsere Kampagnen bereits in den vergangenen Jahren vermehrt Opfer von Vandalismus wurden, lösen offenbar auch die aktuellen Kampagnen, «2xNEIN zu den extremen Agrarinitiativen» sowie «Linkes CO2-Gesetz Nein», in beiden Lagern grosse Emotionen aus.

Die Beschädigungen und Verschandlungen unserer Plakate erreichen neue Dimensionen. Leider müssen wir feststellen, dass die Chaoten, die offensichtlich das demokratische System der Schweiz nicht wirklich verstanden haben, vermehrt im Mittelland unterwegs sind, um Plakate in beiden Lagern zu beschädigen. Wir bedauern sehr, dass wir nun auch in unserem Kanton solche unhaltbaren Zustände erleben und gezwungen sind, Massnahmen einzuleiten.

Vandalismus und Beschädigung oder gar das Entfernen von fremdem Eigentum ist kein Kavaliersdelikt, sondern stellt eine Sachbeschädigung dar und wird nicht weiter toleriert. Entsprechend werden wir künftig konsequent Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

Im Leserbrief «Vandalenakt in Gais» vom Montag 17.Mai wird suggeriert, dass diese Zerstörungen aus unseren «Reihen» geschürt werden. Dem möchten wir mit allem Nachdruck widersprechen. Es handelt sich bei diesen Undemokraten weder um Sympathisanten, noch provozieren wir dieses Verhalten in irgendeiner Weise, insbesondere nicht durch irgendwelche aggressiven Kampagnen.

Artikel teilen
Kategorien
#medienmitteilung
weiterlesen
Kontakt
SVP Appenzell Ausserrhoden
Teufenbergstr. 399
9105 Schönengrund
Telefon
079 711 52 02
E-Mail
Social Media

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden